Willkommen bei der Bergwacht Wasserburg

Wir sind ein Team von 61 aktiven Bergwachtmännern und -frauen und 13 Anwärter, die sich ehrenamtlich für die Bergrettung in Bayern engagieren.

Seit der Gründung unserer Bereitschaft im Jahr 1938 ist es unsere Aufgabe, Menschen aus Bergnot zu retten. Das heißt Wanderern, Ski- und Schlittenfahrern und Kletterern bei Notfällen im unwegsamen Gelände zu helfen.

Unser Einsatzgebiet erstreckt sich rund um die Kampenwand. In und um Wasserburg unterstützen wir den Landrettungsdienst bei der Rettung aus schwierigem Gelände, z.B. Steilhänge am Inn oder im Wald.

Besuchen Sie uns doch mal bei unseren Dienstabenden oder schauen Sie an der Diensthütte auf der Kampenwand vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Fabian Posch und Florian Zwingler

Bereitschaftsleiter der Bergwacht Wasserburg am Inn


  • Bergwachten an der Kampenwand gefordert -Vier Einsätze am Sonntagnachmittag

    Bergwachten an der Kampenwand gefordert -Vier Einsätze am Sonntagnachmittag

    Stark gefordert waren die Bergwachten Wasserburg und Aschau am vergangenen Sonntagnachmittag. Gegen 13:30 Uhr wurden die Dienstmannschaften zu einem gestürzten Fahrradfahrer alarmiert. Ein 13-jähriger aus Baden-Württemberg war mit seinem Ebike über die Skipiste Richtung Aschau unterwegs, als er im Bereich der sog. Sonnenkurve gestürzt und mit schweren Kopfverletzungen liegengeblieben war. Parallel rückten zwei Bergwachtmänner aus…


  • Erschöpftes Ehepaar im Kohlstattgraben – Betreuung Chiemgau Trail Run

    Erschöpftes Ehepaar im Kohlstattgraben – Betreuung Chiemgau Trail Run

    Das vergangene Wochenende läutete mit seinen Frühlingstemperaturen die Wandersaison ein. Am Samstag, dem 11. Mai betreute unsere Dienstmannschaft im Sanitätsdienst den Chiemgau Trail Run, eine Berglaufveranstaltung, die in Distanzen unterschiedlicher Länge unter anderem über die Kampenwand führt. An verschiedenen Punkten entlang der Laufstrecke postierten sich die Bergwachtler und standen in der Zeit zwischen 10:30 und…


  • Fahrradsturz am Vatertag

    Fahrradsturz am Vatertag

    Zu einem gestürzten Radfahrer wurde die Wasserburger Dienstmannschaft am 09. Mai gegen 15:15 Uhr alarmiert. Ein 52-jähriger Mann aus dem Landkreis Ebersberg war bei der Abfahrt mit seinem Gravelbike zwischen Gorialm und Goriloch in einer Kurve gestürzt und hatte sich mittelschwer verletzt.